Eurojackpot wächst auf 61 Millionen Euro - Drei Großgewinne in Deutschland

Eurojackpot aktuell: Eurolotto-Jackpot steigt und steigt …

Der Eurojackpot steigt weiter – die aktuelle Eurojackpot Gewinnsumme klingt unvorstellbar und bewegt sich weiter in Richtung Obergrenze: Rund 61 Millionen werden bei der nächsten Ziehung beim Eurolotto im Jackpot sein. Denn auch am gestrigen Freitag (11.03.2016) hatte niemand die sieben richtigen Zahlen getippt.

50 Millionen waren bei der 10. Ausspielung in diesem Jahr im Jackpot gewesen. Bei der gestrigen Ziehung am Freitag gab es allerdings erneut keinen Mitspieler der sich über diese Eurojackpot-Millionen freuen konnte. Zum siebten Mal in Folge gab es damit keinen Volltreffer. Bei der nächsten Ziehung am 18. März warten nun etwa ein 61 Millionen-Eurojackpot auf einen Abnehmer.

Wem ein Solotreffer bei der nächsten Spielrunde glücken würde, könnte sich über den dritthöchsten Gewinn seit Bestehen der Lotterie freuen. Der bisherige Rekord-Jackpot mit 90 Millionen Euro ging vor gut einem Jahr an einen Tschechen. Den bislang zweithöchsten Eurojackpot mit rund 61,2 Millionen Euro sicherte sich 2014 ein Spieler aus Finnland. Knapp 59 Millionen machten im gleichen Jahr einen Handwerker aus Hessen beim Eurojackpot reich – der größte Lottogewinn, der jemals in Deutschland ausgeschüttet wurde.

Drei Eurojackpot Großgewinne für deutsche Spieler

Obwohl es in der ersten Gewinnklasse keinen Gewinner gab, konnten sich in den unteren Rängen über 800.000 Mitspieler über einen Gewinn freuen. Jubeln dürften vor allem fünf Mitspieler, die einen Großgewinn – also mindestens 100.000 Euro – gestern absahnten. Zwei Spieler, einer aus Niedersachsen und einer aus Tschechien, schrammten dabei am Millionen-Jackpot nur knapp vorbei. Fünf richtige Haupt- und eine der beiden Eurozahlen tippten die beiden Spielteilnehmer richtig. In der Gewinnklasse zwei erhält jeder exakt 931.858,50 Euro.

Drei Fünfer-Treffer gab es zudem in der dritten Gewinnklasse. Dafür werden jeweils Großgewinne in Höhe von 219.260,80 Euro fällig. Zwei Mal geht dieser Betrag nach Deutschland, nämlich nach Nordrhein-Westfalen und Hessen. Über die gleiche Gewinnsumme kann sich auch ein Eurolotto Mitspieler aus Dänemark freuen.

Eurojackpot Gewinnzahlen Ziehung immer freitags

Die Wahrscheinlichkeit, beim Eurojackpot 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig anzukreuzen liegt bei 1 zu 95.000.000. Die Gewinnwahrscheinlichkeit für die Gewinnklasse 2 im Eurolotto, also fünf richtige Zahlen plus einer korrekten Zusatzzahl, liegt bei 1 zu 6 Millionen. Ein Tipp kostet 2 Euro. Die Gewinnzahlen werden immer freitags gegen 20 Uhr in Helsinki gezogen, Quoten werden noch am selben Abend der Ausspielung, etwa eine Stunde später bekanntgegeben. Der Eurojackpot startet immer mit 10 Millionen Euro. Die Obergrenze beim Eurojackpot liegt bei 90 Millionen Euro. Sollte diese Grenze erreicht werden, fließt das Plus in die zweite Gewinnklasse.

Neueste Nachrichten