Eurolotto Jackpots: Einer geknackt, einer steigt – zehn Millionengewinne am Freitag

Eurolotto Jackpots: Einer geknackt, einer steigt - zehn Millionengewinne am Freitag

Am Freitag (9. Februar 2018) grassierte quer durch Europa das Lotto-Fieber. Sowohl beim Eurojackpot als auch bei Euromillions warteten auf die Tipper millionenschwere Jackpots. Während der Eurojackpot geknackt wurde, legt der Europot weiter zu. Insgesamt 10 Millionengewinne bei beiden Lotterien.

90 Millionen-Eurojackpot in Finnland abgeräumt

Der Eurojackpot von 90 Millionen Euro wurde im 11. Anlauf geknackt und geht nach Finnland. Zudem gab es acht weitere „Lotto-Millionäre“, fünf davon aus Deutschland, teilte WestLotto mit. Jeweils rund 3,5 Millionen Euro streichen Gewinner aus Berlin, Niedersachsen, Baden-Württemberg und zwei Mal Nordrhein-Westfalen ein (wir berichteten). Die anderen Glückspilze kommen aus Finnland, Norwegen und Kroatien. Am nächsten Freitag startet der Gewinntopf wieder von Neuem: Bis zu 10 Millionen Euro können dann die richtigen Gewinnzahlen bringen.

Euromillions Jackpot steigt auf 138 Millionen Euro

Bei der zweiten großen Europa-Lotterie ist hingegen das Dutzend voll. 12 Mal in Folge wurde der Europot bei Euromillions nicht geknackt. Damit gibt es beim Eurolotto noch immer keinen Hauptgewinner im Jahr 2018. Ein Engländer schrammte am Freitagabend knapp an einem Volltreffer vorbei. Mit „6 Richtigen“ glückte ihn dennoch der Sprung in den Millionärs-Klub. Der glückliche Gewinner kann sich als Einziger im zweiten Rang über rund 1,7 Millionen Euro freuen.

Der Jackpot bleibt indes im dreistelligen Millionenbereich. Bei der kommenden Dienstags-Ziehung werden rund 138 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse erwartet, teilte der Lotteriebetreiber mit.

Insgesamt gab es über 2,7 Millionen Gewinne bei der 1084. Ziehung. Knapp 40 Millionen Tipps wurden bei der Jagd nach dem Europot eingesetzt. Die Gewinnzahlen vom 9. Februar 2018 waren 22, 31, 36, 38, 44, die Sternzahlen 1 und 11.

Der Sockel-Jackpot bei Euromillions liegt bei 17 Millionen Euro und kann bis auf 190 Millionen Euro anwachsen. Ein Tipp bei der Europa-Lotterie ist zweigeteilt. Er besteht aus einem Zahlenfeld mit Zahlen von 1 bis 50, und einem sogenannten Sternenkreis mit Zahlen von 1 bis 12. Die Ziehungen der Gewinnzahlen finden am Dienstag und Freitag jeweils zwischen 20:45 und 21:45 Uhr bei der französischen Lotteriegesellschaft La Française des Jeux in Paris statt. Gespielt wird die Lotterie in Frankreich, Spanien, England, Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und der Schweiz. In Deutschland wird die Lotterie nicht angeboten.

Neueste Nachrichten