GlücksSpirale-Zusatzlotterie “Die Sieger-Chance” ist Gold wert

„Es ist äußerst erfreulich, dass wir den Spitzensport in Deutschland mit der „Sieger-Chance“ in relativ kurzer Zeit so intensiv unterstützen können“, hat sich Friederike Sturm, Federführerin der Kooperation GlücksSpirale „Die Sieger-Chance“ und Präsidentin von Lotto Bayern, Ende der vergangenen Woche bei der Vorstellung der „Sieger-Chance“-Jahresbilanz 2017 in München zufrieden gezeigt. Seit ihrer Einführung im Juli 2016 stellte die GlücksSpirale-Zusatzlotterie dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) knapp 11 Millionen Euro zur Verfügung. Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang hätten, so Friederike Sturm, deutlich gezeigt, dass die „Sieger-Chance“ Deutschlands Spitzensportlern gewinnbringend unter die Arme greift.

In Südkorea profitierten Deutschlands Olympioniken von einem aus Mitteln der „Sieger-Chance“ eingerichteten eigenen Kraftraum, der offenbar das eine oder andere Quäntchen zum Gewinn von Edelmetall beitrug. „Er war für uns ein echter Wettbewerbsvorteil, weil die Geräte immer verfügbar waren. Das war im Olympischen Dorf nicht der Fall“, strich mit Natalie Geisenberger die vierfache Olympiasiegerin und siebenfache Weltmeisterin im Rennrodeln heraus.

Exemplarisch für die Unterstützung durch die „Sieger-Chance“ stehen auch die Sportschuhe von Jacqueline Lölling. Mit Mitteln aus der Lotterie wurden die Spikes speziell für den Einsatz der Skeleton-Silbermedaillengewinnerin im Eiskanal entwickelt. Weitere zahlreiche geförderte Projekte und Athleten tragen im Hintergrund dazu bei, Deutschlands Spitzensportler zum Gewinn von Titeln und Medaillen zu verhelfen. Damit junge Nachwuchssporttalente in Bayern optimale Bedingungen vorfinden und sich Perspektiven für die Zeit nach dem Leistungssport aufbauen können, hat der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV) im vergangenen Jahr das Programm „Dualer Karriere Kompass“ eingeführt.

Dualer Karriere Kompass vorgestellt

Als ein Beispiel für erfolgreiche Nachwuchsleistungssportförderung in Bayern wurde im Rahmen der Pressekonferenz ein Projekt des „Dualen Karriere Kompass“ vorgestellt. Dabei konnten sich junge Athletinnen und Athleten aus ganz Bayern, die sich 2017 in der Verbindung von Leistungssport und Ausbildung/Studium besonders engagiert haben, mit einem Video für eines von vier Stipendien bewerben. Das Besondere daran: Die Stipendien im Wert von jeweils 2.500 € wurden komplett aus Mitteln der „Sieger-Chance“ ermöglicht.

Beworben hatten sich mehr als 30 Nachwuchssportler, aus denen schließlich vier Kandidaten durch ein Fachgremium ausgewählt wurden. Bewertet wurden sowohl die sportlichen Erfolge als auch der finanzielle und zeitliche Aufwand für die sportliche und berufliche Karriere der Bewerber. Über jeweils ein Stipendium konnten sich Sofie Paulus (Sportklettern), Manuel Scheibel (Judo), Lena Stückl (Segeln) und Oliver Zeidler (Rudern) freuen, die alle bei der heutigen Pressekonferenz vorgestellt wurden. Die Bewerbungsvideos der vier Stipendiengewinner gibt es ab sofort auf dem YouTube-Kanal des BLSV („BLSV TV“) zu sehen.

Günther Lommer, BLSV-Präsident, freut sich über die Unterstützung seiner Verbandsarbeit: „Lotto Bayern war schon immer ein herausragender Partner des BLSV, profitieren wir doch über die „GlücksSpirale“ alljährlich enorm vom legalen Glücksspiel. Weit mehr als eine Million Euro spült diese Lotterie Jahr für Jahr in die Kasse des BLSV. Vor zehn Jahren kam dann der „Quantensprung“ hinzu. Jedes Jahr werden bayerische Vereine, die etwas Besonderes geleistet haben, im Rahmen dieses Wettbewerbs ausgezeichnet. Insgesamt waren es mehr als 200.000 Euro, die Lotto Bayern über diesen Wettbewerb bisher ausgeschüttet hat. Und nun unterstützt die Sieger-Chance den Nachwuchsleistungssport in Bayern. Ich danke Lotto Bayern für dieses tolle Engagement!“

„Die hervorragenden sportlichen Leistungen des Teams Deutschland bei den Winterspielen in Pyeongchang haben gezeigt, dass der systematische Leistungsaufbau bereits im Nachwuchsbereich Früchte trägt. Genau für diese Grundlagenarbeit, die sich nicht im Licht der Scheinwerfer vollzieht, ist die Unterstützung durch Partner wie Lotto Bayern mit der Sieger-Chance umso wichtiger. Diese Unterstützung hilft, dass vielversprechende Talente und potenzielle Olympiasieger von morgen ihre Laufbahn nicht vorzeitig abbrechen müssen“, ergänzt BLSV-Vizepräsident Harald Stempfer.

Rund 13,7 Millionen Euro an Spieleinsätzen generierte die „Sieger-Chance“ 2017 in den acht Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Bayern, Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden-Württemberg, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Lotterie „Die Sieger-Chance“ können die Spielteilnehmer für einen zusätzlichen Einsatz von drei Euro eine monatliche Extra-Rente von 5.000 Euro, die zehn Jahre lang ausbezahlt wird, dreimal eine Million Euro sowie zweimal 10.000 Euro auf einen Schlag gewinnen.

Die GlücksSpirale bietet in ihrer klassischen Form auch weiterhin jede Woche die Chance auf eine Rente von monatlich 10.000 Euro (20 Jahre lang) und weitere Geldgewinne bis zu 100.000 Euro. Die Gewinnzahlen für die Sieger-Chance werden jeden Samstagabend unmittelbar nach der Ziehung der GlücksSpirale-Gewinnzahlen ab 19.15 Uhr in den Räumlichkeiten von Lotto Bayern in München ermittelt.

lotto Spielen

Neueste Nachrichten